Blog


  • Kategorie: Hintergrund, Produkte, Tipps & Tutorials

    Server ist nicht gleich Server. Je nach Anforderungen und Begebenheiten variieren sie mitunter stark. Von kleinen Desktopsystemen bis hin zu rackfüllenden Enterprise-Lösungen gibt es verschiedene Bauformen. Doch bleibt der Grundaufbau trotz aller Möglichkeiten immer ähnlich. Mainboard mit Prozessor, Arbeitsspeicher und Außenanbindung, Kühlung und Stromversorgung verbaut in einem beliebigen Gehäuse ergeben eine funktionsfähige Maschine. Ändert sich der Bedarf an Rechenleistung oder Speicher, kann man gegebenenfalls einzelne Komponenten austauschen oder nachrüsten bzw. über weitere Systeme nachdenken. Dies ist jedoch nicht immer der effizienteste Weg.


  • Kategorie: Hintergrund, Tipps & Tutorials

    Ein weiteres Tool in der Riege der Analyse-Helfer ist Xovi. Einer der großen Pluspunkte für Xovi ist der Preis: Für monatlich nur 99 Euro bekommt man ein Tool mit umfangreichen Features zum Kampfpreis. Die Version für Agenturen kostet mit 149 bzw. 499 für größere Unternehmen immer noch vergleichsweise wenig. Am Anfang war die Aufregung in der Szene groß und viele befürchteten ein Billig-Produkt. Doch je nach Anspruch, ist die Funktionsvielfalt vergleichbar mit ähnlichen Tools und sehr viel umfangreich.


  • Kategorie: Hintergrund, Tipps & Tutorials

    Analytics wird von Google kostenlos als Tool zur Datenverkehrsanalyse zur Verfügung gestellt. Jeder Website-Betreiber kann Analytics verwenden, um zum Beispiel die Herkunft von Besuchern zu ermitteln oder Daten wie Verweildauer auf allen Unterseiten zu messen. Mit Analytics lassen sich so genaue Nutzerprofile anlegen, die Aufschluss über die Nutzung der Website geben.


  • Kategorie: Hintergrund, Tipps & Tutorials

    Die Analyse von Websites beinhaltet nicht nur rein technische Aspekte oder Rankingfaktoren bei Google. Auch Usability Aspekte spielen eine Rolle dabei, ob eine Website erfolgreich ist. Besonders bei Online-Shops ist eine gute Bedienbarkeit wichtig. Der Nutzer sollte immer sofort sehen, wo er was findet und sich nie verloren fühlen. Dafür kann man mit Eye-Tracking Studien analysieren, was die Blicke von Nutzern auf sich zieht und was demnach mehr Aufmerksamkeit erzeugt bzw. benötigt. Solche Studien in Laboren sind aufwändig und daher teuer. Aus diesem Grund gibt es die Software EyeQuant, die Vorhersagen darüber trifft, was auf einer Website Aufmerksamkeit erzeugt.

Blog-Updates


…per E-Mail informieren wir Sie über neue Beiträge in unserem Blog: