Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen zu SSL-Zertifikaten.

Welche Vorteile bietet ein eigenes SSL-Zertifikat?

SSL-Zertifikate dienen dazu die Sicherheit Ihrer Webseite sowohl im Intranet als auch in der Internetkommunikation zu erhöhen. Dabei werden Daten soweit verschlüsselt, dass diese ohne Gefahr durch Missbrauch Dritter zwischen Webserver und Client übertragen werden können. Zudem zeigen Sie als Domaininhaber durch die Kodierung Ihrer Seite und sensibler Daten wie Bankverbindungen, Passwörter, Kreditkarten und anderen vertraulichen Informationen, dass sämtliche übermittelte Daten sicher sind. Das sorgt so für größeres Vertrauen seitens Ihrer Besucher. Da zahlreiche Affären rund um die weltweite Datenspionage der letzten Jahre die Wachsamkeit und das Bewusstsein für Datenschutz bei vielen Internetnutzern geweckt haben, nehmen Sicherheitsaspekte bei diesen auch eine immer größere Rolle ein. Daher ist es allen Betreibern von Webpages und Online-Shops unabhängig von der Größe nur zu empfehlen, sich diesem verändernden Nutzungsverhalten anzupassen und ein eigenes SSL-Zertifikat einzusetzen.
Hinzukommt das Argument die Platzierung der eigenen Website in den Suchmaschinen zu erhöhen. Der Suchmaschinenriese Google hat das HTTPS-Zertifikat als wichtiges Ranking-Merkmal offiziell benannt.

Was ist bei der Beantragung eines SSL-Zertifikats zu beachten?

SSL-Zertifikate können ausschließlich für eine Domain oder eine Subdomain beantragt werden. Das heißt, das Zertifikat ist entweder für den verschlüsselten Aufruf der jeweiligen Domain (z. B. https://ihre-domain.tld) oder der jeweiligen Subdomain (z. B. https://abc.ihre-domain.tld) gültig.

Wildcard - Zertifikate

Ein Zertifikat dieses Zertifikatstyps wird für eine Domain beantragt und kann mit beliebig vielen Subdomains der Domain genutzt werden. Wenn Sie ein Zertifikat für *.ihre-domain.tld bestellen, können Sie es zudem als Bonus auch mit dem Domainnamen selbst verwenden. Das Zertifikat ist also zum Beispiel für den Aufruf von "https://www.ihre-domain.tld", "https://xyz.ihre-domain.tld" sowie "https://ihre-domain.tld" gültig.

Wird das Zertifikat auf eine Third-Level-Domain wie *.subdomain.ihre-domain.tld ausgestellt, gilt dieser Bonus jedoch leider nicht – das Zertifikat kann in diesem Fall nicht für den verschlüsselten Aufruf der Domain selbst (z. B. "https://subdomain.ihre-domain.tld") genutzt werden. Möchten Sie die Domain hier ebenfalls verschlüsselt über ein SSL-Zertifikat aufrufen, können Sie aber problemlos zusätzlich ein Zertifikat für die Domain beauftragen.

Für alle Zertifikatstypen

Bei der Beantragung eines SSL-Zertifikats für Ihren Webspace/Server bei Keyweb oder auch jedem anderen Provider benötigen Sie eine eigene, fest vergebene IP-Adresse. Diese ist für die Ausstellung des Zertifikats unbedingt erforderlich. Bitte beachten Sie, dass diese IP-Adresse lediglich für die Ausstellung Ihres SSL-Zertifikats verwendet wird. Sie können diese IP-Adresse nicht zum Aufruf Ihrer Domain oder für andere Zwecke verwenden.

Sind die angebotenen SSL-Zertifikate mit allen Browsern kompatibel?

Die von uns angebotenen SSL-Zertifikate von GlobalSign sind mit den Browsern und mobilen Endgeräten von circa 99 Prozent aller Internetnutzer kompatibel. Im Einzelnen besteht eine Kompatibilität mit Microsoft Internet Explorer 5.01 und höher, Mozilla (Firefox) 1+, Netscape/AOL ab Version 4.51, Opera 7+ und Apple Safari 1+ und Google Chrome.

Bei anderen Browsern oder älteren Browserversionen kann es beim Aufruf von mit dem SSL-Zertifikat ausgestatteten Webseiten zur Einblendung einer Hinweismeldung kommen. Trotz des Hinweises sind die SSL-Zertifikate jedoch voll funktionsfähig und gewährleisten eine verschlüsselte Übertragung!

Von welchem Zertifikatsaussteller sind die von Keyweb angebotenen SSL-Zertifikate?

Wir setzen exklusiv auf SSL-Zertifikate von GlobalSign. Dieser Zertifizierungsanbieter gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Zertifikaten. Weitergehende Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage unseres Kooperationspartners:

https://www.globalsign.com/

Wie lange dauert die Ausstellung eines Zertifikats?

Die Bereitstellungszeit von SSL-Zertifikaten variiert je nach Zertifikatstyp und Authentifizierungsgrad von wenigen Minuten bis zu einer Woche. Zertifikate mit bloßer Domain-Validierung, wie z.B. das AlphaSSL und DomainSSL, werden in der Regel innerhalb weniger Minuten ausgestellt. Bei dem OrganizationSSL und OrganizationSSL Wildcard wird zudem der Domaininhaber validiert. Die Bereitstellung dieser Zertifikate dauert daher zumeist ein paar Arbeitstage. Dagegen kann es bei Zertifikaten mit erweiterter Validierung von Domain und Zertifikatsinhaber zu einer Bereitstellungszeit von einer Woche bis zu 10 Werktagen kommen. Dies betrifft das Zertifikat ExtendedSSL mit EV.

Bitte beachten Sie, dass die Ausstellungsdauer bei Zertifikaten mit Inhaber-Überprüfung auch davon abhängt, wie schnell der jeweilige Zertifikatsaussteller die notwendigen Unterlagen von Ihnen erhält.